35: Armageddon

2020 war ein Jahr. Da sind sich alle einig. Fabian und Enno schauen zurück. Freut euch auf einen persönlichen, politischen und podcastlichen Rückblick auf 2020. Dazu gibt es zwei sehr subjektive Top-Drei-Ranglisten: die drei geilsten Leute 2020 und die drei Scheißleute 2020. Wir haben sie alle. Hört rein und rutscht genussvoll. Bis 2021 – Ciao!

Dieser Inhalt kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

Ennoying kannst du (fast) überall hören. Hier sind Links zu Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und Deezer. Wenn du mit uns reden möchtest, kannst du das auf Instagram, Facebook oder per Mail tun.

Der störrische Ennoying-Jahresrückblick 2020

Wenn ihr euch nun unbedingt all die tollen Themen und folgen, über die wir in diesem Rückblick gesprochen haben, dann hört euch hier die allererste Folge Ennoying, das Interview mit Fabian Taute oder die erste gemeinsame Folge mit Fabian an.

Dringende Hörempfehlungen sind auch das Interview mit dem Bremer Verein Signal of Solidarity sowie das Interview mit Maja, die über ihre Vergangenheit als Sexarbeiterin spricht.

Wer etwas leichtere Themen mag, kann sich unseren Nachruf auf Ruth Bader Ginsburg oder unsere Sammlung der verrücktesten Charaktere der Ära Trump anhören.

Ennoying Folge 35 auf Spotify

Dieser Inhalt kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

Gazetten in Folge 34

Spiegel Online berichtete am 21. November über den digitalen Parteitag der Grünen. Parteimitglied Fabian berichtet aus dem Nähkästchen.

Die SZ schrieb am 23. über eine „Unfreundliche Annäherung im Mittelmeer“ – eine deutsche Fregatte durchsuchte ein türkisches Schiff.

Ebenfalls die SZ titelte am 26. November: „Äthiopische Armee soll in Tigray einmarschieren“ und das Redaktionsnetzwerk Deutschland fasst den Konflikt in Äthiopien verständlich zusammen.

Ebenfalls die SZ titelte am 26. November: „Trump begnadigt Michael Flynn“ – kennt hier noch jemand Robert Mueller?

Ebenfalls die SZ schrieb am 27. November über das „Ad10s“ für Diego Maradona und Fabian ärgert sich über kulturelle Zuschreibungen in der Berichterstattung.